Stellenausschreibung: Softwareentwicklung am SOEP

Die am DIW Berlin angesiedelte forschungsbasierte Infrastruktureinrichtung Sozio-oekonomisches Panel (SOEP) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

SoftwareentwicklerIn (w/m/div) – (39 h/Woche)

Aufgaben

  • Softwareentwicklung (Konzeption, Entwicklung, Pflege) im Bereich des Metadatenmanagements, insbesondere des webbasierten Metadateninformationssystems paneldata.org
  • Entwicklung von Test-Suites für den Import von Metadaten
  • Pflege von paneldata.org als Software im Produktivbetrieb

Anforderungen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (MA) der Informatik bzw. angrenzenden Fachgebieten und/oder Sozialwissenschaften
  • Berufserfahrung im IT-Bereich, idealerweise in einem (sozial-)wissenschaftlichen Umfeld
  • Fundierte Erfahrungen in der Programmierung in Python, insbesondere den Paketen Pandas und Django
  • Erfahrungen in der Datenbankentwicklung mit SQL (PostgreSQL/SQLite), Elasticsearch und Redis
  • Fundierte Erfahrung in der Arbeit mit Unix/Linux Systemen
  • Idealerweise Kenntnisse und Erfahrungen in der Dokumentation sozialwissenschaftlicher Daten
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wir bieten

Das Sozio-oekonomische Panel (SOEP) ist eine wissenschaftsgetragene repräsentative Wiederholungsbefragung, die bereits seit über drei Jahrzehnten läuft. Im Auftrag des DIW Berlin werden zurzeit jedes Jahr in Deutschland etwa 30.000 Befragte in fast 11.000 Haushalten befragt. Die Daten geben unter anderem Auskunft zu Fragen über Einkommen, Erwerbstätigkeit, Bildung oder Gesundheit und werden weltweit von WissenschaftlerInnen für ihre Forschung genutzt.

paneldata.org ist das zentrale Informationssystem für unsere internationalen NutzerInnen. Es dokumentiert die komplexen Daten des SOEP, als auch von anderen sozialwissenschaftlichen Panelstudien und soll die Arbeit der Forscher mit den Mikrodaten erleichtern.

(mehr)

Arbeiten am FDZ-DZHW

Das FDZ-DZHW sucht zum 1. September 2017

eine(n) wissenschaftliche(n) Mitarbeiter(in) für das Projekt „Maßnahmen zur Effizienzsteigerung des FDZ-DZHW in den Bereichen Datenaufnahme, Nutzeranfragen und Kommunikation“.

Aufgabenbeschreibung

  • Weiterentwicklung des FDZ-eigenen Metadatenmanagementsystem mit dem Fokus auf eine effiziente Datenaufnahme innerhalb des DZHW
  • Optimierung der Prozesse zur Aufnahme externer Daten
  • Erarbeitung von Vorlagen für Skalenhandbücher
  • Öffentlichkeitsarbeit

Weitere Infomationen finden sich hier

Am DIW Berlin für das SOEP arbeiten

SOEP-Logo
SOEP-Logo

Die im DIW Berlin angesiedelte forschungsbasierte Infrastruktureinrichtung Sozio-oekonomisches Panel (SOEP) sucht für ihr Datenaufbereitungsteam ab 1. Januar 2017 eine(n)

MitarbeiterIn im Bereich der
sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Dateninfrastruktur

Aufgabengebiete

  • Mitarbeit bei der Durchführung und konzeptionellen Weiterentwicklung der laufenden Datenaufbereitung
  • Weiterführung sowie Koordination des nutzerfreundlichen Datenformats SOEPlong
  • Weiterentwicklung bzw. ggf. Neukonzeption der Generierung von SOEPlong
    Mitarbeit bei der inhaltlichen Nutzung und Erstellung von Metadaten (lfd. Aktualisierung,  Aufbereitung und Weiterentwicklung)
  • Datenschutzprüfungen von Programmoutput bei kontrollierter Datenfernverarbeitung (remote execution bzw. remote access)
  • Generierung von nutzerfreundlichen Variablen für sozial- und wirtschaftswissenschaftliche Anwendungen

Informationen zu Anforderungen, Rahmenbedingunen und Bewerbung.

Offene Stelle am FDZ-LIfBi (TV-L E13, 50%)

Das Forschungsdatenzentrum des Leibniz-Instituts für Bildungsverläufe e.V. (FDZ-LIfBi) sucht Verstärkung (TV-L E13, 50%) für die Datenaufbereitung der Scientific Use Files des Nationalen Bildungspanels (NEPS). Bewerbungen sind bis 04. April 2016 an bewerbung@lifbi.de zu richten.

Eine detailliertere Stellenausschreibung findet sich auf den Seiten des LIfBi.