ESRA 2023: Bis 20. Dezember Abstracts einreichen

Die zehnte Konferenz der European Survey Research Association (ESRA 2023) wird vom 17. bis 21. Juli in Mailand stattfinden. 102 Sessions wurden eingereicht und von den Organisator*innen angenommen. Im Programmbereich „Data management, processing and documentation“ sind folgende Sessions aufgeführt:

Sicher gibt es auch in den anderen Programmbereichen, wie „Data linkage and data harmonization“ oder „Developments in survey analysis techniques“ passende Sessions für eigene Beiträge, zu deren Einreichung der Call for Abstracts bis 20. Dezember auffordert.

Call for Ideas – Deine Leistungen für die Dateninfrastruktur sichtbar machen

In den Forschungsdatenzentren, an Universitäten und Instituten in den Sozial-, Verhaltens-, Bildungs- und Wirtschaftswissenschaften fließt viel Energie und Kreativität in Bemühungen, beste Voraussetzungen für gute Forschung zu schaffen, z.B. Codes zur Qualitätskontrolle, neue Verfahren für die Verknüpfung von Daten, Tools zu deren Aufbereitung und Analyse, Trainingsmaterialien, etc.
Einsendungen sind bis 15.11.2022 möglich.
Weitere Informationen auf der Seite des KonsortSWD

[via RatSWD Newsletter]

EDDI 2022: Call for papers

Die European DDI Users Conference (EDDI2022) wird von Dienstag, dem 29. November, bis Donnerstag, dem 1. Dezember 2022, bei Sciences Po in Paris, stattfinden.

Für diejenigen, die nicht anreisen können, wird auch eine Online-Teilnahme möglich sein.

Die Website der EDDI22-Konferenz finden Sie unter: https://eddi22.sciencesconf.org. Sie enthält auch den im Vergleich zu den Vorjahren sehr ähnlichen Call for papers.

Einsendeschluss für alle Vorschläge ist der 4. September 2022, 23:59 Uhr MESZ.

Als Key Note Speaker konnten bereits Dr. Bonnie Wolff-Boenisch (CESSDA Director) und Frank Cotton (Scientific Advisor INSEE) gewonnen werden.

Weitere Informationen über EDDI finden sich unter https://www.eddi-conferences.eu/.

EDDI 2021 wieder virtuell – Einreichungsfrist bis 15. September verlängert

Die EDDI 2021 findet wieder virtuell am 30. November und 1. Dezember statt. Viele hatten die Möglichkeit genutzt, einfach mal bei der EDDI vorbeizuschauen. Der Call for papers für dieses Jahr wurde bereits veröffentlicht und läuft bis 15. September. Alle Infos finden sich auf der Konferenzhomepage.

»Sensitive Data Interest Group« bei RDA

Die Satzungsentwurf der »Sensitive Data Interest Group«, der neuesten RDA-Gruppe, wird aktuell von der Community begutachtet. Rückmeldungen zu den vorgeschlagenen Aktivitäten sind derzeit möglich. Dort soll u.a. diskutiert werden, wie – idealerweise disziplinübergreifend – mit sensitiven Daten umgegangen werden soll.

Über Kommentierungen hinaus ist es auch möglich, der Gruppe beizutreten, um in den nächsten 12 Monaten an der Arbeit mitzuwirken.

Job: Kommissarische Abteilungsleitung Datenvertrieb und die Langzeitarchivierung bei GESIS

GESIS richtet eine neue Abteilung für den Datenvertrieb und die Langzeitarchivierung ein. Deshalb sucht GESIS eine Führungspersönlichkeit, die die Abteilung zunächst kommissarisch leiten soll, bis ein entsprechendes Berufungsverfahren aufgesetzt ist. Der Forschungsschwerpunkt der gesuchten Personen soll im Bereich Forschungsdatenmanagement liegen. Die Stelle eignet sich auch zur Beurlaubung von einer Beamtenstelle.

Die Ausschreibung gibt es in deutsch und englisch. Bewerbungsschluss ist der 1. März 2021.

Für Rückfragen steht der Präsdient Christof Wolf zur Verfügung.

RDA Deutschland Tagung 2021 vom 22. bis 26. Februar

Die RDA Deutschland Tagung 2021 wird gemeinsam vom Verein RDA DE und dem Helmholtz Open Science Büro veranstaltet. Sie findet vom 22. bis 26. Februar 2021 als Online-Event statt. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Am 24. Februar findet um 17:00 die Mitgliederversammlung des RDA-Deutschland e.V., ebenfalls online, statt. Entsprechende Einladungen an die Vereinsmitglieder erfolgen separat.

Twitter-Hashtag zur Konferenz: #RDAde2021

Die Research Data Alliance (RDA) hat zum Ziel, dass Forschende und Innovatoren Daten über Technologien, Disziplinen und Länder hinweg austauschen können, um so dazu beizutragen, die großen Herausforderungen der Gesellschaft anzugehen. Dazu baut RDA die sozialen und technischen Brücken, die den offenen Austausch und die Wiederverwendung von Daten ermöglichen.

Spontan bei #EDDI2020 hereinschneien

Weder mit Schnee, noch in Paris, dafür virtuell und ohne lange Dienstreise. Das ist die EDDI2020, die heute mit Tutorials beginnt. Morgen und übermorgen gibt es jeweils eine parallele Session am Vor- und Nachmittag. Hier ist das vollständige Programm.

Nachdem es vielleicht keine gute Idee ist, die Zoom-Links öffentlich zu machen, können sich Interessierte gerne per E-Mail melden.

RDA-Deutschland-Tagung 2021 vom 22. bis 26. Februar

RDA Deutschland

RDA Deutschland, der national node der Research Data Alliance, richtet seine Jahrestagung wie zu erwarten ebenfalls virtuell aus. Die Veranstaltungsseite wurde jüngst eingerichtet und es ist zu erwarten, dass sie sich nach und nach füllt.

Online-Seminar: Structured Data Transformation Language (SDTL), 2. November, 16 Uhr

Die Arbeitsgruppe »Structured Data Transformation Language (SDTL)« der »DDI Alliance« wird am 2. November um 16 Uhr MEZ ein Online-Seminar (Original-Einladung) veranstalten, um den Wert von SDTL für die DDI-Community zu erläutern. SDTL ist ein neues Werkzeug zur Erstellung maschinell verwertbarer Datenprovenienz. Im Webinar wird in SDTL eingeführt und erklärt, wie die Sprache mit DDI verwendet werden kann.

SDTL ist eine unabhängige Sprache zur Darstellung von Datentransformationsbefehlen in statistischen Analysepaketen, wie SPSS, Stata, SAS, R und Python. Befehle wie RECODE, MERGE FILES und VARIABLE LABELS werden in einem strukturierten Format (JSON, XML, RDF) gerendert, das für Computer leicht zu lesen und zu verarbeiten ist. In SDTL übersetzte Befehlsskripte erzeugen Datentransformationshistorien auf Variablen-Ebene, die in natürliche Sprache übersetzt werden können. SDTL kann dem DDI- und anderen Metadatenstandards zur Verwendung in Datenkatalogen, Codebüchern und anderer Dokumentation hinzugefügt werden.

Am Online-Seminar via Zoom teilnehmen: https://us02web.zoom.us/j/82041378650 (Sitzungs-ID: 820 4137 8650).