do-Dateien und R-Skripte: Style-Guides helfen, den Code zu verstehen

Wer zusammen Daten aufbereitet, wird wohl oder übel auch einmal in die Lage kommen, Skripte verstehen zu müssen, die andere geschrieben haben. Das ist nicht immer ganz einfach.

Die Situation verbessert sich, wenn der Aufbau des Codes vereinbarten Kriterien folgt und deshalb empfiehlt z.B. Google für die Softwareentwicklung, sich an bestimmte Regeln zu halten: Es gibt Style-Guides für die verschiedensten Programmiersprachen.

styleguides
Verschiedene Style-Guides

Aber auch für Stata und R lassen sich entsprechende Empfehlungen finden:

Code, der Style-Guides entspricht, ist leichter (wieder) zu verstehen und zu warten. Es ist sicher eine gute Idee, sich an solchen Style Guides zu orientieren oder sie für die eigenen Arbeiten anzupassen.

Veröffentlicht von

Knut Wenzig

Diplom-Sozialwirt Univ., arbeitet am DIW Berlin im Forschungsdatenzentrum des Sozio-oekonomischen Panels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.